Aktuelles

[two_third]

…arbeite als Off-Sprecherin für das Wirtschaftsmagazin ECO am Schweizer Fernsehen


[/two_third]

[two_third]

…schreibe an einer Auftragsbiografie für einen vielfacettigen Bauunternehmer


[/two_third]

[two_third]

…lerne italienisch und studiere an der ACCADEMIA Di BELLE ARTI in Florenz

Arbeitsproben

 

[envira-gallery id=“286″]

 


[/two_third]

[two_third]

…promote den Film „Citizen Khodorkovsky“


[/two_third]

[two_third]

„Off the cuff – Improvisation vor der Kamera“

ifs filmworkshop mit Regisseurin Hanna Doose und Kameramann Markus Zucker

Regisseurin und Autorin Hanna Doose hat bereits sehr erfolgreich auf der Grundlage eines Treatments mit hochkarätigen Schauspielern improvisiert: Ihr Kinodebüt „Staub auf unseren Herzen“ mit Susanne Lothar und Stephanie Stremler in den Hauptrollen wurde auf dem Filmfest München gleich dreifach ausgezeichnet.

In diesem Workshop geht es darum, der eigenen Persönlichkeit in der Interpretation der Rolle durch Improvisation einen möglichst großen Raum zu geben. Hanna Doose wird vor dem Seminar mit jedem Teilnehmer ein Skype-Gespräch führen und dieses als Grundlage für die Entwicklung der Szenen nutzen, so dass sie auf jeden einzelnen Teilnehmer „zugeschnitten“ sind. Die Szenen werden in Zusammenarbeit mit dem Kameramann Markus Zucker gedreht und im Anschluss ausgewertet und besprochen.


[/two_third]

[one_third_last]

[/one_third_last]

[two_third]

„Das kunstseidene Mädchen“

Wird wegen grosser Nachfrage weitergespielt. Bereits über 60 Vorstellungen!

„Über hundert Minuten unterhält Ursula Maria Schmitz auf höchstem Niveau. Ein Genuss für das Auge, das Ohr und den Verstand. (…) Die Inszenierung lässt die gereifte Heldin Doris aus den 1960er Jahren zurückblicken auf ihre Jugend in Berlin. (…) Im Zentrum aber steht die Schauspielerin von damals und heute, diese sehr sinnliche, kraftvolle, nachdenkende Frau, die immer gleichzeitig auch die Darstellerin Ursula Maria Schmitz ist. Eine selten kunstvolle und packende schauspielerische Leistung.“

Basellandschaftliche Zeitung 18. Mai 2012

Videos und weitere Infos im Bereich Theater.


[/two_third]

[one_third_last]

Weitere Infos:

www.daskunstseidenemaedchen.com

Aktuelle Spieldaten auf Anfrage:

reservation@daskunstseidenemaedchen.com
[/one_third_last]

[two_third]

Ursula Maria Schmitz in der Rolle der Charis in Heinrich von Kleists „Amphitryon“

Freilichtspiele Zürcher Oberland, 14.-16. und 20.-23. August, 20.00 Uhr, Türöffnung: 18.00 Uhr

Mögen sie Verwirrung? Hier ist sie gleich doppelt. Doch keine Angst, es klärt sich für den Zuschauer schneller als für die Protagonisten. Wer ist ich und bin ich noch ich oder du? Vielleicht haben sie sich die Frage auch schon gestellt.

Eine turbulente Verwechslungskomödie um den Thebaner Feldherrn Amphitryon, seinen Diener Sosias, deren Doppelgänger Jupiter und Merkur und ihren Gemahlinnen Alkmene und Charis.

Thomas Mann sagte zu diesem Stück: „Das ist die witzig-anmutvollste, das geistreichste, das tiefste und schönste Theaterspielwerk der Welt.“

Videos und weitere Infos im Bereich Theater.

[/two_third]

[one_third_last]

Weitere Infos:

www.freilichtspiele-zo.ch
[/one_third_last]